Steakliebhaber brauchen gute Messer

//Steakliebhaber brauchen gute Messer

Steakliebhaber brauchen gute Messer

Kennt ihr das…

Über Tage hat es sich in euren Kopf geschlichen…und heute vor der Mittagspause unterbricht es eure Gedanken. Was ihr euch wünscht? Ein leckeres, gegrilles Steak. Heute Abend <3

Die Strapazen des nach-feierabendlichen Einkaufens sind vergessen. Denn endlich liegt es vor euch auf dem Teller. Hübsch mit ein paar zarten Beilagen angerichtet. Ein Kribbeln macht sich in eurem Bauch breit. Vorfreude. Und es duftet. SOO GUUT!

Ihr greift zum Besteck. Jetzt trennen euch nur noch ein paar Zentimeter vom puren Glücksgefühl. Mit einem sanften Pickser steckt die Gabel im Fleisch, dann setzt ihr das Messer zum Schneiden an. Ihr schneidet. Und schneidet. Und schneidet. Doch leider schafft ihr es nicht das Steak zu durchtrennen. Energisch drückt ihr das Messer nun beim Schneiden nach unten. Geschafft. Ein abgetrennter Bissen liegt vor euch. Mhh, herrlich wie das schmeckt.

Es folgt der zweite, dritte, vierte Bissen. Es schmeckt wirklich köstlich. Eure Fingerknöchel schmerzen ein wenig. Der Tisch wackelt beim Schneiden. Frust macht sich breit, denn: Das tolle Essen, auf das ihr euch so gefreut habt, wird zur mittelschweren Anstrengung. Und sind wir mal ehrlich – so richtig Spaß macht das ja nicht…

…und, kennt ihr das?

Ja, wir schwingen jetzt in eigener Sache die Werbetrommel, aber – ein gutes Messer hilft euch auf jeden Fall diesen Frust NIE WIEDER zu erleiden.

Gerne geben wir euch ein paar Tipps beim Steakmesserkauf an die Hand und stellen euch unsere drei Highlights vor:

1. Steakmesser Tenderloin 

„Das ist aber ein komischer Name“ – doch echte Steakliebhaber wissen: Mit Tenderloin wird das zarte Lendenstück des Rinds bezeichnet.

Vielleicht fragt ihr euch jetzt: „Ist ein Steakmesser mit Zacken nicht besser?“. Die Antwort ist ebenso simple wie banal: „Nein, euer Messer braucht nur eine scharfe Klinge.“

Eine Säge bei Steakmessern hat den Vorteil, dass sie nicht stumpft wird. Jedoch „reißt“ sie euer Fleisch vielmehr, als dass sie es wirklich schneidet. Das Gefühl bei der Nutzung ist auch ein völlig anderes: Mit der glatten, scharfen Klinge gleitet ihr sanft durch das Schneidgut. Beim Sägen entsteht mehr Reibung – man könnte sagen „ihr müsst beim Sägen mehr arbeiten“. Man denke an das Schneiden von Brot mit einem Brotmesser. Das Schneiden des Fleischs fühlt sich mit einer Säge ähnlich an.

Die glatte Klinge kann beliebig mit einem Wetzstahl nachgeschärft werden. So habt ihr lange Freude mit eurem Messer.

2. Steakmesser Prime-Rib

Dieses Messer wurde nach dem Rückenstück des Rinds benannt – die sogenannte Hochrippe. Typischerweise wird hieraus z.B. das Rib-Eye.

Auch das Prime-Rib hat eine glatte Klinge und gleitet beim Schneiden durch das Schneidgut.

Häufig wird unterschätzt wie wichtig es ist, dass das Messer gut in der Hand liegt. Eckige Griffe schmeicheln unseren Händen meist nicht so gut wie runde, bauchige Formen. Der bauchige Griff des Prime-Ribs ist zudem innen hohl und daher schön leicht. Hinzu kommt, dass der Edelstahlgriff neben jedem Besteck eine gute Figur macht.

3. Steakmesser und –gabel Porterhouse

Das Porterhouse-Steak besteht zu verschiedenen Anteilen aus Filet, Knochen und Roastbeef. Ein Porterhouse-Steak kann gerne auch mal 1000 g auf die Waage bringen und 6 cm dick sein.

Die Klinge des Porterhouse-Steakmessers ist verglichen mit den beiden anderen Modellen wesentlich größer. Wie das gleichnamige Steak, hat dieses Messer eine rustikale Note.

Um die optimale Kontrolle über ein so charaktervolles Steak zu behalten, wird das Messer um die passende Gabel ergänzt. Der gedeckte Tisch sieht mit passender Gabel wirklich stimmig aus. So kommt ein Stückchen Steakhouse ins eigene Heim.

 

Wir halten fest:

1. Steakmesser mit glatter Klinge können einfach nachgeschärft werden.

2. Messer mit Säge reißen das Fleisch, während Messer mit glatter, scharfer Klinge durch das Fleisch gleiten.

3. Runde, bauchige Griffformen schmeicheln unseren Händen.

4. Messer mit Säge müssen nicht nachgeschärft werden.

 

Habt ihr noch Fragen?

Dann schreibt uns gerne auch bei facebook oder instagram!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

By | 2018-05-03T12:13:42+00:00 Mai 3rd, 2018|S-Piration|Kommentare deaktiviert für Steakliebhaber brauchen gute Messer